Platz 3 und Platz 5 für die Kinder der Regenbogenschule beim Fußballfest der Grundschulen

Am 10.04.2019 fand das diesjährige Fußballfest der Grundschulen auf den Nebenplätzen des Baunataler Parkstadions statt.  Die Regenbogenschule Lohfelden wurde durch je eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft vertreten.

Neben den Spielen gegen Mannschaften der 15 anderen angetretenen Schulen ging es auch darum, das Geschick am und mit dem Ball unter Beweis zu stellen. Beim Vielseitigkeitswettbewerb musste schnellstmöglich um Hütchen gedribbelt,  zielgenau gepasst und schließlich zielsicher auf das Tor geschossen werden. 

Im Teil, in dem die Kinder ihr spielerisches Können als Team unter Beweis stellen mussten, standen sowohl das Jungen- als auch das Mädchenteam vor einer schweren Aufgabe, denn auch die gegnerischen Mannschaften hatten viel trainiert und wollten das Turnier für sich entscheiden.  Beide Teams spielten jedoch gut zusammen und kämpften um jeden Ball. Die Jungen mussten zunächst gegen zwei sehr starke Gegner antreten und verloren die ersten beiden Spiele unglücklich. Im dritten Spiel zeigten sie jedoch, was in ihnen steckt und besiegten den Gegner mit 3:0, so dass am Ende ein guter 5. Platz das Ergebnis war. Die Mädchen verloren das erste Spiel sehr knapp mit 0:1, bevor sie im zweiten Spiel zeigten, dass auch sie ein ernstzunehmender Gegner sind und mit 1:0 als Sieger vom Platz gingen. Die dritte Partie endete mit einem Unentschieden, bevor das vierte Spiel in letzter Minute mit einem unglücklichen gegnerischen Tor verloren ging. Insgesamt landeten die Mädchen mit ihrer Leistung auf einem tollen 3. Platz!

Wir gratulieren beiden Teams ganz herzlich und bedanken uns für ihren tollen Einsatz!

Es spielten: Mia, Yade, Rebecca, Lena , Eslem , Sena, Achin, Sophie, Fenja, Tom, Ben, Simon, Albion, Visar, Carl, Lirian und Mark.

 

 

Erster Platz für die Regenbogenschule beim Schwimmfest der Grundschulen


Am 20. Februar 2019 fand im Baunataler Sportbad das Schwimmfest der Grundschulen statt. Die Regenbogenschule wurde durch eine Schulmannschaft von 11 Schülerinnen und Schülern vertreten. In verschiedenen Bereichen konnten die Kinder ihr Können zeigen. Es gab fünf Disziplinen: Tauchen, 25 m Streckenschwimmen, eine Transportstaffel, Ausdauerschwimmen und eine Kombinationsübung mussten absolviert werden. Die schnellste Schwimmerin war Narja, sie brauchte für die 25 m 19,5 Sekunden, dicht gefolgt von Alex, der für die 25 m 19,7 sec. benötigte. Beim Tauchen hatten Sophie und Jette die Nase vorn. Beide tauchten einmal längs durch das Becken (25m!)

Bei der Kombiübung zeigten alle ihr Können. Narja und Alex bekamen für die Aufgabe die Höchstpunktzahl von 9 Punkten, alle anderen erreichten 7  bzw. 8 Punkte. 

Bei der Transportstaffel und beim Mannschaftsschwimmen war Teamgeist gefragt. Die Kinder brauchten 5:45 Minuten für die Staffel und schwammen in 8 Minuten insgesamt 105 Bahnen. 

In dem Wettkampf belegte die Regenbogenschule den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Für die Regenbogenschule starteten: Narja, Ida, Jette, Carl , Sophie, Simon, Clemens, Tony, Juliane, Alex  und Andrei.

 

Bundesjugendspiele in der Regenbogenschule 

 

„Hoffentlich hält das gute Wetter!“  Diesen Wunsch hatten alle Kinder und Lehrkräfte der Regenbogenschule für die diesjährigen Bundesjugendspiele am 15.5.2018. Und tatsächlich fanden die Wettkämpfe bei gutem Wetter statt. Es war nicht zu heiß und es regnete nicht. So war auf der großen Wiese der Schule ein buntes Treiben zu beobachten. Die Kinder der ersten bis vierten Klassen strengten sich bei den drei Disziplinen Laufen, Werfen und Weitsprung an und zeigten ihre besten Leistungen. Die Lehrerinnen und Lehrer sowie viele Eltern halfen bei der Durchführung der Wettbewerbe und so klappte alles reibungslos. Frau Kreß und Herr Baierl konnten die Punkte für die erzielten Leistungen berechnen anschließend erhielten viele Kinder Sieger- und Ehrenurkunden. Alle Kinder konnten sich über eine Teilnehmerurkunde freuen. Dieses Jahr wurden die Kinder während der Bundesjungendspiele mit frischem Obst versorgt. Den Eltern, die die sich um das Schneiden des Obstes und um die Ausgabe an die Kinder gekümmert haben, gilt ein herzlicher Dank. Vielen Dank auch an alle Mütter und Väter, die durch ihren Einsatz die Durchführung der Bundesjugendspiele unterstützt und ermöglicht haben.

 

„Skipping Hearts“ in der Regenbogenschule

 

„Skipping Hearts“ ist ein Angebot der Deutschen Herzstiftung e.V. Es handelt sich um eine Herzvorsorgemaßnahme, bei der Kindern Spaß an Bewegung über den Umgang mit dem Springseil vermittelt werden soll. Das Laufen, Springen und Spielen entspricht dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder, gehört aber heute nicht mehr selbstverständlich zum Tagesablauf. Viele Kinder spielen am Computer oder schauen lange Fernsehen. Bewegungsmangel mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist oft die Folge. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, vermittelt die Deutsche Herzstiftung das Angebot der sportlichen Form des Seilspringens, das „Rope Skipping“ an Grundschulen. Diese sportliche Form des Seilspringens schult die motorischen Grundfertigkeiten und verbessert die Ausdauer und Koordination. Die Kinder der Klasse 3a mit Frau Schubert hatten sich für die Teilnahme am Projekt angemeldet. Am 06.02.18 kam eine Mitarbeiterin der Deutschen Herzstiftung in die Regenbogenschule und führte mit den Kindern einen zweistündigen Basiskurs durch. Die Schülerinnen und Schüler lernten zahlreiche Sprungvariationen kennen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Alle Kinder der Klasse 3a haben sich angestrengt und die Bewegungen mit dem Springseil mit viel Freude umgesetzt. In einer anschließenden Präsentation für andere Schulkinder und Eltern konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a ihr Können präsentieren. Und alle sind sich einig: „Das ist gut für die Gesundheit.“ 

                                         Sprungübungen allein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprungübungen zu zweit

 

 

Handballfest der Grundschulen

 

Am 01.03.2017 wurde das diesjährige Handballfest der Grundschulen in der Auesporthalle in Kassel ausgetragen.

9 motivierte Spielerinnen und Spieler der 3. und 4. Klassen waren angereist um den 3. Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen. In diesem Jahr gab es sehr viele Mannschaften, die allesamt gekommen waren, um ihre Schule auf den ersten Platz zu spielen. Dies machte es den Kindern der Regenbogenschule nicht leicht. Neben den regulären Spielen musste ein kleiner Hindernisparcours durchlaufen werden. Aufgabe hierbei war es zunächst, den Ball geschickt durch die Beine an eine Wand zu werfen und ihn dann wieder aufzufangen. Weiter ging es durch einen kleinen Prellparcours, an dessen Ende der Ball auf einer Langbank sowie neben einer Langbank geprellt werden musste. 3 Stemmwürfe auf ein vorgegebenes Feld mussten zum Abschluss sitzen, um die volle Punktzahl zu erreichen! 

In vier Spielen gegen Grundschulen aus dem Landkreis Kassel konnten die Kinder ihr handballerisches Können unter Beweis stellen. Am Ende fuhren wir mit einem guten 6. Platz nach Hause.  Ziel der Kinder für das nächste Jahr ist es wieder eine Platzierung unter den ersten 3 zu bekommen! 

Am wichtigsten jedoch war, das alle Kinder großen Spaß hatten, ihr Bestes gegeben haben und sich nun auf das nächste Jahr freuen! 

 

 

Mitgespielt haben: Noel Schmidt, Edwin Dieser, Tilman Dömlang, Justin Hennig, Lya Hansmann, Leni Skiba, Aleyna Yalcin, Luca Horn und Ben Wassmuth.

                         Die Mädchen-Mannschaft

                  Mitglieder der Jungen-Mannschaft

 

Das DFB-Mobil in der Regenbogenschule

 

Am Freitag, den 22. April 2016, machte der DFB-Bus Station in der Regenbogenschule. Die Kinder aus der Klasse 2b konnten zwei Schulstunden lang Fußballluft schnuppern. Zuerst standen Koordinationsübungen auf dem Programm. Mit und ohne Ball mussten verschiedene Stationen durchlaufen werden. Nach den Aufwärmübungen wurden neue Spiele mit dem Ball kennengelernt: Quiddisch und Ball befreien. Dann endlich wurde auch Fußball gespielt. Es gab ein kleines Turnier, bei dem die Klasse in vier Gruppen aufgeteilt wurde. Jede Mannschaft spielte einmal gegeneinander. Zum Abschluss bekam jedes Kind ein Poster und einen Aufkleber.

Alle Kinder waren sich einig: Fußball ist eine tolle Sportart. 

Rebecca Gassmann-Ochs