Weihnachtliches Theater an der Regenbogenschule

 

Pandemiebedingt mussten auch in diesem Jahr aufgrund der notwendigen und sinnvollen Hygienemaßnahmen einige Klassenaktivitäten ausfallen. Besonders in der Weihnachtszeit ist das natürlich sehr schade. So fanden z.B. keine Fahrten in ein Theater statt, was sonst selbstverständlich zum festen Bestandteil unseres Schullebens gehört.

Aber: Wenn wir nicht ins Theater fahren (können), kann das Theater eben zu uns kommen!

So geschehen am Donnerstag und Freitag, 9. und 10. Dezember 2021.

Frau Peter organisierte für die Vorklasse und die Jahrgänge 1 bis 3 ein weihnachtliches Theaterstück.

Frau Beatrice Hutter besuchte an diesen beiden Tagen unsere Schule und erfreute Kinder und Erwachsene mit dem turbulenten Weihnachtsstück "Gloria, der übermütige Weihnachtsengel": Am Adventskranz brennen schon alle vier Kerzen. Ist Gloria mit den Weihnachtsvorbereitungen also fertig? Von wegen! Sie schnarcht selig auf ihrer Wolke. Da platzt dem Oberengel der Kragen. Er trompetet die Schlafmütze wach. Das Krippenspiel muss aufgebaut werden … putzen, flicken, räumen. Oooje! Aber dann findet Gloria in all dem Kram spannende Dinge, mit denen sich herrlich Quatsch machen lässt.

Die Darstellerin agierte allein mit zahlreichen Requisiten. Erstaunlich, wie es ihr gelang, alle Besucher*innen in den Bann der Geschichte zu ziehen, Besinnlichkeit, Freude und Spaß zu verbreiten und den Kindern glänzende Augen zu bescheren.

Am Ende gelang es dem wuseligen Engel zusammen mit den Zuschauern noch rechtzeitig zu Weihnachten die Krippe festlich herzurichten.

Unser herzlicher Dank geht an Frau Peter für die sehr gute Organisation und natürlich an Frau Beatrice Hutter für die tolle Umsetzung des Stücks! Ein sehr gelungener Theaterbesuch!

 

Hier gibt es noch einige Kinderstimmen zum Theaterstück.

 

 

Weihnachtsbasteleien an der Regenbogenschule

 

In der Vorweihnachtszeit wird an unserer Schule in allen Klassen immer fleißig gebastelt. Alle Kinder sind eifrig dabei, wenn es darum geht, Dinge mit weihnachtlichen Motiven oder kleine Geschenke für die Eltern herzustellen. Eine besondere Überraschung konnten die Klassen 4b, 3a und 2c erleben. Die Kinder sägten in der Lernwerkstatt Technik aus Sperrholz Kerzenflammen zur Dekoration und Anhänger für den Weihnachtsbaum.

Dies mussten sie nicht ganz alleine tun - Familie Brandau half gern und stand den Kindern mit Rat und Tat zur Seite.

Hilfe beim Sägen, das Einspannen von neuen Sägeblättern in die Laubsägen - stets waren Frau und Herr Brandau zur Stelle. Die Kinder waren sehr stolz, dass sie ihre Motive selbstständig aussägen konnten. Über die fertigen Produkte waren alle sehr glücklich.

Wir danken Frau und Herrn Brandau sehr herzlich für die tolle ehrenamtliche Unterstützung in den drei Klassen!

 

Micky Maus auf dem Pausenhof – Eine ungewöhnliche Kunstidee der Klasse 3d

Unsere Kinder spielen täglich. Und das ist sehr wichtig für die persönliche Entwicklung und vor allem den Erwerb von sozialer Kompetenz untereinander. Und gerade in den (Lern-) Pausen an der Schule ist das Spielen ein wesentliches Element der Beschäftigung.

Noch zum Jahresende soll der Pausenhof der Regenbogenschule wieder mit Spielgeräten bestückt werden. Vor diesem Hintergrund entstand in unserer Klasse 3d die Bildidee „Micky Maus auf dem Pausenhof“: Die Schülerinnen und Schüler malten um die Micky Maus-Figur Spielgeräte, die sie sich für ihren Pausenhof wünschen. Heraus kamen wirklich tolle und inspirierende Werke. Und warum die Micky Maus? Wie das Spielen der Kinder ist auch die Maus ein Klassiker: Ein jeder kennt die weltbekannte Maus, die sich Walt Disney ausdachte und die am 15. Mai 1928 zum ersten Mal ihren Auftritt in dem Zeichentrickfilm „Plane Crazy“ (Verrücktes Flugzeug) hatte. Die Großeltern kennen Micky, Papa und Mama, und vor allem auch unsere Kinder. Sie tragen diese Comicfigur sogar auf ihren Kleidungsstücken oder schlafen womöglich des Nachts in Micky Maus-Bettwäsche.

Wir, die Tigerklasse 3d von Frau Bender, wünschen und hoffen, dass sich die Leser dieser Internetseite der Regenbogenschule über unsere Bilder so freuen können, wie wir das täglich tun.

Hier nun die wirklich erstaunlichen und sehr kreativen Schöpfungen der Kinder:

 

 

Vorlesetag an der Regenbogenschule am 19.11.21

 

Seit vielen Jahren bereits findet jedes Jahr am dritten Freitag im November der bundesweite Vorlesetag statt.

Vorlesen wirkt sich sehr positiv auf die Entwicklung eines guten Lese- und Sprachvermögens aus. In Geschichten begegnen die Kinder neuen Begriffen. Wenn sie diese öfter hören, können sie sie eigenständig verwenden und so ihren Wortschatz erweitern. Interessante Geschichten machen Lust auf Lesen lernen und eigenes Lesen. Das Mitfühlen mit den Heldinnen und Helden in Büchern wirkt sich auch auf die Fähigkeit von Kindern aus, mit anderen umzugehen und Konflikte zu lösen.

Deshalb hat sich die Regenbogenschule auch in diesem Jahr wieder am Vorlesetag beteiligt.

Der Jahrgang 3 konnte spannende Geschichten hören. Von griechischen Sagen bis Harry Potter – die Drittklässler*innen hörten fasziniert zu. 

Es lasen vor: Ute & Patrick Liebich und Herr Brandau, die unserer Schule durch Mitwirkung an Projekten eng verbunden sind sowie die Schulleiterin Frau Mühlhausen.

Ihnen gilt unser herzlicher Dank!   

Ute Liebich beim Vorlesen.

 

Pausenregeln an der Regenbogenschule

 

Damit wir an unserer Schule gut zusammen leben, arbeiten und spielen können, haben wir im Oktober 2021 unsere Pausenregeln aktualisiert.

Verhalten in den Pausen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.1 KB

 

 

Die Regenbogenschule Lohfelden beim KKH-Lauf 2019

 

Am 16.06.2019 trafen sich viele laufbegeisterte Kinder, Lehrerinnen und Lauffreunde der Regenbogenschule, um gemeinsam zum vierten Mal am KKH-Lauf in der Kasseler Karlsaue teilzunehmen.

Auf unterschiedlich langen Strecken konnten die Kinder und auch die Erwachsenen ihr läuferisches Können unter Beweis stellen. Egal ob 300 m Bambini-Lauf, 1000 m Schüler-Lauf, 2,5 km Einsteiger-Lauf oder 7,5 km Fitness-Lauf, jeder kam auf seine Kosten.

Im Ziel angekommen wartete auf alle Teilnehmer eine Medaille, die von den Kindern stolz in Empfang genommen wurde.

Highlight des Tages war für alle Teilnehmer/innen der Regenbogenschule die Verkündung der Preise. Die Regenbogenschule erreichte diesmal erneut den 2. Platz und erhielt einen Scheck im Wert von 300 €. Stolz betraten die Kinder die Bühne, um ihren Preis in Empfang zu nehmen. Die Kinderkonferenz wird darüber beraten, was von dem Geld angeschafft werden soll.

Der KKH-Lauf war somit in allen Bereichen ein erfolgreiches Event, an dem wir im nächsten Jahr gern wieder teilnehmen werden.

 

Musikalischer Abend an der Regenbogenschule 

 

Am Donnerstag, 13.6.2019 haben sich die Viertklässler unserer Schule mit einem musikalischen Programm von der Regenbogenschule verabschiedet. Den Auftakt bildete ein kleines Orchester unter der Leitung von Ute und Patrick Liebich. Die Kinder spielten die "Ode an die Freude" und "Pipi Langstrumpf" mit verschiedenen Instrumenten. Als Abschluss traten noch einmal alle Viertklässler gemeinsam auf die Bühne und sangen das Lied "Alte Schule, altes Haus". Dazwischen gab es viele verschiedene Klassen- und Einzelbeiträge. Gesang, Tanz und Instrumentaldarbietungen wechselten sich ab. Alle Kinder bewiesen ihre sehr guten musikalischen Fähigkeiten und ihre Kreativität, hatten doch einige Gruppen ihre Choreographie völlig selbstständig erstellt.

In der Pause gab es leckere alkoholfreie Cocktails zu kaufen. An den Förderverein vielen Dank für die Organisation und die Zubereitung der Cocktails. Besonders möchten wir Ute und Patrick Liebich, Oboistin und Fagottist im Orchester des Kasseler Staatstheaters danken, welche die beiden Stücke mit den Kindern eingeübt haben und beim Auftritt auch anwesend waren. Ein herzliches Dankeschön ebenso an David und Nils, Schüler der Söhre-Schule, die die Technik betreuten.

Ein gelungener Abend!

Hier zu sehen: Das Orchester, David und Nils an der Technik, Ute und Patrick Liebich sowie die Viertklässler beim gemeinsamen Abschlusslied.

 

Ein kleiner Film über die Spielestunde 2019
Mit der Kamera unterwegs war: David Brunkow, ein ehemaliger Schüler der Regenbogenschule. Vielen Dank, David!
Aufnahmen, Schnitt und Ton wurden von ihm gefertigt.
Spieleabend_2019.mp4
MP3 Audio Datei 80.3 MB

 

Spiele-Stunde in der Regenbogenschule

 

Am Dienstag, den 9.04.19 fand in der Regenbogenschule der Spiele-Nachmittag für die Klassen 3 und 4 statt. Der Förderverein hatte zu der Veranstaltung eingeladen und viele Kinder waren der Einladung gefolgt. In den Klassenräumen wurden verschiedene Spiele angeboten und so konnten alle Kinder eine anregende Spielzeit in der Schule verbringen.

Umgesetzt wurde der Spiele-Nachmittag von ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Regenbogenschule, die nun weiterführende Schulen besuchen. Für die Ehemaligen ergab sich mit dem Angebot eine schöne Gelegenheit, die Grundschule zu besuchen und als Teamer und Teamerinnen bei der Betreuung der Spielestationen mit den Grundschulkindern tätig zu sein. Die Organisatorinnen Frau Gassmann-Ochs, Frau Kilinski und Frau Kreß freuten sich über die rege Beteiligung der Kinder und dankten dem Spielerteam, bestehend aus David, Leon, Janne und Merlin, mit einem Kino-Gutschein für die Mithilfe. Die Veranstaltung wurde durch das Angebot von Knabbereien und Getränken für die Kinder abgerundet. Die Regenbogenschule bedankt sich bei allen Mitwirkenden für die Durchführung dieses schönen Angebotes. 

 

Ein Frühlings- und Osterprojekt im Ganztag der Regenbogenschule

 

Frühlings- und Osterprojekt im Ganztag
Frühlings- und Osterprojekt im Ganztag.p
Adobe Acrobat Dokument 212.1 KB

 

Fußball-Fest in der Regenbogenschule

 

Jedes Schuljahr feiern wir in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien ein Fußballfest unter dem Motto „Fußball für Fairness“. Auf der großen Wiese spielen alle Kinder in Klassenmannschaften gegeneinander. Die Gewinner-Mannschaften werden in den Jahrgängen bestimmt. Beim Fußball-Spielen kommt es darauf an, dass der Wettkampfgedanke von Fairness getragen wird.

 

Unser Sponsorenlauf 2018

 

Am Montag, den 18.06.2018 veranstaltete die Regenbogenschule mit Unterstützung des Fördervereins der Regenbogenschule den Sponsorenlauf. Alle Schulkinder, die Lehrkräfte und Eltern trafen sich in der „Grünen Mitte“ am festgelegten Laufparcour. Die teilnehmenden Kinder hatten sich vor dem Lauf Sponsoren gesucht und die Namen auf einer Liste gesammelt, die Sponsoren hatten einen selbst gewählten Rundenpreis festgelegt. Die Kinder sollten nun versuchen, beim Sponsorenlauf möglichst viele Runden zu schaffen und damit viel Geld zu erlaufen. Den Startschuss gaben Frau Kreß und Herr Baierl. Dann ging es los. Alle Kinder gaben ihr Bestes und wurden durch die Zuschauerinnen und Zuschauer angefeuert.

Nach dem Laufen konnten sich die Kinder mit Melonenstücken stärken. Die Melonen wurden durch Eltern geschnitten und den Kindern als kühle Erfrischung nach dem Lauf serviert.
Wir sagen herzlichen Dank.

Die Einnahmen aus dem Sponsorenlauf stehen der Regenbogenschule für besondere Anschaffungen für den „bewegten“ Unterricht zur Verfügung.

 

Spenden aus dem Sponsorenlauf der Regenbogenschule

Im Juli 2017 haben die Kinder der Regenbogenschule an einem Sponsorenlauf des Fördervereins der Regenbogenschule teilgenommen. Die Kinder haben fleißig ihre Runden in der Grünen Mitte gedreht und bei den Sponsoren (Eltern, Großeltern und weiteren Unterstützern) die „erlaufenen Runden“ in Geldbeträge umgewandelt. So kam ein beträchtlicher Betrag zusammen. Das Geld wird für zusätzliche Anschaffungen für den Sportunterricht und die Spielzeit in den Pausen verwendet. Ein Teil des Betrages wird, wie jedes Jahr, auch einem guten Zweck zur Verfügung gestellt. Die Kinder der Kinderkonferenz haben beschlossen, dieses Jahr das Geld an zwei Organisationen zu spenden, an den Verein „Menschenskinder“ in Kassel und an den Kinderschutzbund Kassel e.V. Der Verein „Menschenskinder“ kümmert sich um Kinder von psychischen und suchtkranken Eltern und organisiert musische, sportliche und kreative Freizeitangebote für die Kinder. Der Kinderschutzbund macht Hilfsangebote für alle Kinder in Not. Es gibt ein Kinderschutzhaus, einen Telefonnotdienst für Kinder und Unterstützungsangebote, wenn Eltern durch Krankheit vorübergehend ausfallen. Auch das Angebot der NOTINSEL, das die Kinder in Lohfelden nutzen können, wird vom Kinderschutzbund gefördert.

Zur Spendenübergabe an den Kinderschutzbund hat die Regenbogenschule Frau Effert, 1.Vorsitzende des Vereins eingeladen. Am Freitag, den 19.01.18 kam Frau Effert in die Schule und nahm in Anwesenheit der Kinder der Kinderkonferenz einen symbolischen Scheck in Empfang. Frau Effert erklärte den Kindern die Angebote des Kinderschutzbundes und bedankte sich herzlich für die Geldzuwendung. Der Dank gilt allen Kindern der Regenbogenschule, die am Sponsorenlauf 2017 teilgenommen und so den Geldbetrag erlaufen haben. Der Förderverein der Regenbogenschule, der die Gelder verwaltet, wird die Spenden an den Kinderschutzbund und an den Verein „Menschenskinder“ weiterleiten.

 

     Kinder der Kinderkonferenz mit Frau Effert, 1.Vorsitzende
     des Kinderschutzbundes e.V. bei der Spendenübergabe am  
     19.01.18