Adventssingen in der Regenbogenschule 

 

Nach zwei Jahren der Einschränkungen war es in diesem Jahr wieder möglich, die Adventszeit gemeinsam zu gestalten. Dies nutzten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Regenbogenschule und trafen sich nach jedem Adventssonntag jahrgangsweise in der Aula. 

Getroffen wurde sich gleich morgens und in der noch dämmernden Stimmung in der Aula kam durch die adventliche Dekoration schon gleich zu Beginn vorweihnachtliche Stimmung auf. 

Gemeinsam wurde zunächst das Lied „Schneegestöber“ gesungen, welches dieses Jahr perfekt zum winterlichen Wetter passte. Unterstützt wurden die Kinder dabei insbesondere von den Klassen 4a und 3b, die im Musikunterricht die Begleitung auf Glockenspielen geübt hatten und das Adventssingen damit bereicherten. 

Danach las Frau Mühlhausen jeweils eine kurze Geschichte vor, der alle Kinder aufmerksam lauschten. 

Einige Klassen hatten sich Rentiergeweihe gebastelt und rote Nasen gemalt, passend zum Abschlusslied „Rudolf hat es eilig“, welches gemeinsam gesungen und wieder durch die Klassen 4a und 3b mit Rhythmusinstrumenten unterstützt wurde.

Mit dieser adventlichen Stimmung gingen die Kinder dann wieder in ihre Klassen!

Die Kinder der Klasse 3b mit ihren Instrumenten.

Auch die Klasse 4a unterstützte mit Instrumenten.

Es herrschte eine vorweihnachtliche Stimmung in der Aula.