Besuch des Kinderkonzerts „Peter und der Wolf“ im Staatstheater Kassel

 

Am 14.11.2022 war der Saal des Opernhauses in Kassel fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Es gab ein Kinderkonzert mit dem Titel „Peter und der Wolf“. Aber es stand nicht nur diese bekannte musikalische Geschichte von Sergej Prokofjew auf dem Spielplan des Staatsorchesters Kassel sondern es ging auch darum, wie verschiedene Komponisten mit verschiedenen Instrumenten Tiere in der Musik dargestellt haben. So gab es den Kuckuck von Camille Saint-Saëns, der mit der Klarinette gespielt wird oder auch den Distelfink von Antonio Vivaldi mit der Querflöte. Die Jäger aus Carl Maria von Webers Freischütz wurden mit den Hörnern dargestellt. Besonders interessant war, dass einige Instrumente von den Musikerinnen und Musikern des Staatsorchesters Kassel näher vorgestellt wurden. So staunten alle sehr, wie lang ein Horn ausgerollt aussehen würde. Der Musiker spielte deshalb auf einem Gartenschlauch mit einem Trichter. Das Stück kannten wohl alle im Saal – Star Wars! Eine Musikerin öffnete den Bogen ihrer Geige, so dass alle die Pferdehaare sehen konnten, aus denen er besteht. Die Teile der Querflöte kannten alle Kinder der Klasse 4a, das hatten sie vor einigen Tagen beim Besuch des Friedrichsgymnasiums in der Regenbogenschule bereits gelernt. Am Ende des Konzerts gab es dann die Geschichte von „Peter und dem Wolf“, die durch einen Erzähler vorgetragen wurde. Jedes Tier und jede Person wird dabei von einem anderen Instrument dargestellt: Peter durch die Geigen, der Großvater durch das Fagott, die Ente durch die Oboe, der Vogel durch die Querflöte, die Katze durch die Klarinette, der Wolf durch die Hörner und die Jäger durch die Schlagzeuger. Die Kinder der Klasse 4a freuten sich besonders, ihre Musikpaten Ute und Patrick Liebich im Konzert auf der Bühne zu sehen! Ute spielte die Ente und Patrick den Großvater. Es war ein sehr gelungenes Konzert, das von allen Kindern im Saal aufmerksam verfolgt wurde. Die Klasse 4a freut sich bereits auf das nächste Konzert im Frühjahr 2023!

 

Eine besondere Musikstunde

Eine Musikstunde der besonderen Art erlebten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 4 am 10.11.2022 an der Regenbogenschule. Durch die Initiative einer ehemaligen Schülerin unserer Schule, Nicole Schmidt, besuchte die Musik-AG des Friedrichsgymnasiums Kassel mit ihrem Lehrer Herrn Menzel unsere Schule. Die sechs Schülerinnen und Schüler hatten Geigen und Querflöten mitgebracht. Es wurden mehrere Musikstücke mit diesen Instrumenten vorgetragen. Stücke der klassischen alten Musik wurden ebenso wie moderne Stücke gespielt. Zwischen den Musikstücken erklärten die Musiker*innen den Aufbau und die Funktionsweise ihrer Instrumente. So erfuhren die Kinder viel über Geigen und Querflöten. Einige Kinder konnten sogar selbst ausprobieren, ob sie mit der Querflöte einen Ton erzeugen können – das war gar nicht so einfach.

Zwei Schülerinnen des FG stellten in einem Zwiegespräch den Komponisten Heinrich Schütz vor, der im 16. Jahrhundert gelebt und auch in Kassel gewirkt hat. Er ist ein bedeutender Komponist des Frühbarocks. Heute sind nach ihm eine Schule und auch eine Straße in Kassel benannt.

Ein besonderer Höhepunkt war, dass alle Kinder der vierten Klassen gemeinsam Lieder sangen und dabei von den Schülerinnen und Schülern des Friedrichsgymnasiums auf ihren Instrumenten begleitet wurden. Sogar ein Kanon gelang dabei!

Mit großer Aufmerksamkeit und Freude verfolgten die Kinder diese Musikstunde und einige Kinder berichteten auch von ihren eigenen Erfahrungen mit dem Spielen eines Instruments. 

Wir bedanken uns herzlich bei Nicole, Emma & Emma, Maria, Johanna und Julius sowie bei ihrem Lehrer Herrn Menzel für diese interessante Musikstunde.

 

Vorbereitung auf das Kinderkonzert in den Klassen 1a und 1b

 

Am Freitag, 29.11.2019 waren Luisa und Luisa zu Gast in den Klassen 1a und 1b. Luisa Liebich stellte den Kindern ihre Geige vor. Gemeinsam wurden Weihnachtslieder gesungen, damit alle auf das Adventssingen am 9.12.2019 gut vorbereitet waren. Danach beschäftigten sich die Kinder mit "Wassermusik". Luisa und Luisa unterstützten die Kinder beim Erzeugen von Wassergeräuschen. Es wurde mit Trinkhalmen ins Wasser gepustet, es wurde geplätschert, mit dem Rand von Gläsern wurden Töne erzeugt und es wurde auf Flaschen geblasen, die mit Wasser gefüllt waren. Dies alles diente der Vorbereitung auf das Kinderkonzert "Abgetaucht. Musik- und Wasserwelten", welches beide Klassen dann am 10.12.2019 besucht haben.

Wir sagen Luisa und Luisa ein herzliches Dankeschön!

 

Die Klassen 1a und 1b werden ein Kinderkonzert besuchen


Am 10. Dezember 2019 werden die Klassen 1a und 1b im Staatstheater Kassel das Kinderkonzert: "Abgetaucht! Musik- und Wasserwelten" besuchen. Dort wird unter anderem Musik aus "Die Moldau" und aus "Karneval der Tiere" zu hören sein.
In Vorbereitung des Kinderkonzerts kamen Ute und Patrick Liebich, beide als Musiker im Orchester des Staatstheaters tätig, am Freitag, 27.9.2019 zu Besuch in die Schule. Sie stellten ihre Instrumente vor: die Oboe und das Fagott. Die Kinder erfuhren, dass beide Instrumente zur Gruppe der Holzblasinstrumente gehören. Sie konnten erkunden, wie ein Ton entsteht und wie die Instrumente aufgebaut sind. Alle durften auch ausprobieren, wie sich durch das Bewegen der Klappen der Ton verändert. Besonders spannend war der "Wettbewerb" unter den beiden Instrumenten: Wem gelingt es, den höchsten oder den tiefsten Ton zu erzeugen? Wir wissen nun die Antwort!

Wir sagen Ute und Patrick Liebich ein herzliches Dankeschön und freuen uns schon auf den nächsten Besuch, den die beiden uns versprochen haben.

 

Der Chor macht Schule

Zum Anfang dieses Schuljahres wurde der Schulchor leider nur von sehr wenigen Schülerinnen und Schülern besucht. Als dies den Kindern der 4a zu Ohren kam, war sofort eine Idee geboren: Wir machen Werbung für unseren Chor! 

So entstanden im Kunstunterricht von Frau Bender Handzettel zum Verteilen. Geworben wird dabei mit den schönen Liedern und Auftritten, die man gemeinsam mit den Chorkindern erlebt. Im November steht der nächste Auftritt bevor. Hier wird momentan schon fleißig geprobt.

Doch die Klasse 4a beließ es nicht allein bei den Handzetteln: Auch im Ganztag hat die Klasse 4a gemeinsam mit der Klasse 4d ein tolles Projekt verwirklicht, nämlich ein Plakat für die Tür des Musikraums. Denn wo, wenn nicht im Musikraum, finden sich musikbegeisterte Mitschüler und Mitschülerinnen?

Ja, und das Ende vom Lied ist: Es hat keine zwei Wochen gedauert und die Anzahl der Chorkinder hat sich bereits verdoppelt! Weiter so!

 

 

Musikalischer Abend an der Regenbogenschule 

 

Am Donnerstag, 13.6.2019 haben sich die Viertklässler unserer Schule mit einem musikalischen Programm von der Regenbogenschule verabschiedet. Den Auftakt bildete ein kleines Orchester unter der Leitung von Ute und Patrick Liebich. Die Kinder spielten die "Ode an die Freude" und "Pipi Langstrumpf" mit verschiedenen Instrumenten. Als Abschluss traten noch einmal alle Viertklässler gemeinsam auf die Bühne und sangen das Lied "Alte Schule, altes Haus". Dazwischen gab es viele verschiedene Klassen- und Einzelbeiträge. Gesang, Tanz und Instrumentaldarbietungen wechselten sich ab. Alle Kinder bewiesen ihre sehr guten musikalischen Fähigkeiten und ihre Kreativität, hatten doch einige Gruppen ihre Choreographie völlig selbstständig erstellt.

In der Pause gab es leckere alkoholfreie Cocktails zu kaufen. An den Förderverein vielen Dank für die Organisation und die Zubereitung der Cocktails. Besonders möchten wir Ute und Patrick Liebich, Oboistin und Fagottist im Orchester des Kasseler Staatstheaters danken, welche die beiden Stücke mit den Kindern eingeübt haben und beim Auftritt auch anwesend waren. Ein herzliches Dankeschön ebenso an David und Nils, Schüler der Söhre-Schule, die die Technik betreuten.

Ein gelungener Abend!

Hier zu sehen: Das Orchester, David und Nils an der Technik, Ute und Patrick Liebich sowie die Viertklässler beim gemeinsamen Abschlusslied.